Noch keine Kommentare

15. Mai 2020

👉🏼Dein Input für heute👈🏼

Der Herr spricht zu Elia, aber der Herr war nicht im Sturm, der Herr war nicht im Erdbeben und der Herr war auch nicht im Feuer. (1. Könige 19:10 -15)

Wenn wir von Gott nach einer Antwort sehen, dann haben wir meistens gewisse Erwartungen wie das aussehen könnte und das ist meistens ziemlich klar und deutlich: Sturm, Erdbeben oder Feuer. 

Alles deutlich ersichtliche Zeichen bzw. Auftretungsformen. 

In diesem Beispiel und oft auch in unserem Lebenssituationen sieht dies jedoch anders aus: 

Wir bekommen “Vermutungen” was Gott meinen könnte, sind uns aber nicht sicher, kennt ihr das auch? 

“Und nach dem Feuer ertönte ein leises Säuseln. Als Elia es hörte […] ging er nach draußen und stellte sich in den Eingang der Höhle”

Elia kannte das leise Säuseln bereit, und als er es hörte, wusste er genau, dass das Gott sein muss und sprang los um ihn zu hören

➡️ Wie gut kennst du das Verhalten bzw. die Stimme von Gott? 

      Erkennst du sie wieder, wenn du sie hörst?

Nimm dir die Zeit um mehr über Gott zu erfahren und sein Verhalten, seine Gedanken und auch sein Reden immer besser kennen zu lernen.

Elia hat in diesem Lebensabschnitt der für ihn nicht leicht war auf seine Erfahrungen zurückgegriffen und das war für ihn eine große Hilfe.

Im Endeffekt war es Gott selbst der eingegriffen und geholfen hat und zwar auf eine sehr liebevolle Art und Weise was den Charakter von Gott ein Stück weit ausmacht:

1. Er gibt uns das was wir gerade benötigen (In Elia’s Geschichte gibt es viele Beispiele dafür)

2. Seine Unterhaltung mit Elia war liebevoll

    ➡️ Elia dümpelt so vor sich hin

    ➡️ Kraftlos und ausgelaugt 

    ➡️ Gott spricht ihn in der Höhle an mit: “Was tust du hier, Elia”? (1. Kön. 19:13b)

Lasst uns anfangen den Charakter von Gott jeden Tag besser verstehen zu wollen, dadurch können wir IHM immer näher kommen.

Einen Kommentar posten