1

11. Mai 2020

➡️ Dein Input für heute ⬅️

Auf ihrem Weg nach Jerusalem kamen Jesus und die Jünger auch in ein Dorf, in dem eine Frau mit Namen Marta sie in ihr Haus einlud. Ihre Schwester Maria saß Jesus zu Füßen und hörte ihm aufmerksam zu. Marta dagegen mühte sich mit der Bewirtung der Gäste. Sie kam zu Jesus und sagte: »Herr, ist es nicht ungerecht, dass meine Schwester hier sitzt, während ich die ganze Arbeit tue? Sag ihr, sie soll kommen und mir helfen.« Doch der Herr sagte zu ihr: »Meine liebe Marta, du sorgst dich um so viele Kleinigkeiten! Im Grunde ist doch nur eines wirklich wichtig. Maria hat erkannt, was das ist – und ich werde es ihr nicht nehmen.

Lukas 10:38-42

Was sind die „Kleinigkeiten“, die dich heute davon abhalten wollen, Jesus zuzuhören? 

… 📖 … 💻 … 📱 … 🎮 …

Er möchte Zeit mit DIR verbringen, zu DIR sprechen, DIR zuhören. 🗣️

Was hast du für heute geplant? 🗓️ Hast du auch Zeit für Jesus eingeplant? Besonders dann, wenn du viel zu tun hast, solltest du für Jesus Zeit einplanen – es lohnt sich! ⏱️

Probier es doch heute mal aus! Gerne kannst du dann heute, morgen oder übermorgen in deinem Hauskreis erzählen, wie deine Zeit mit Gott war 🙃

Kommentar ( 1)

  1. Reply
    Hanssagt

    Hallo Tati, danke für diese tolle Webseite. Ja, mit Jesus zur Ruhe kommen. Wenn viel zu tun ist und bis in die späten Abendstunden was erledigt sein will, ist es so gut mal zu entspannen. Wenn ich dem “Sonntagsgebot” des Ruhetages nicht folgen will oder kann, haut mir gleich montags etwas dazwischen. Ich muss ruhen, weil ich nichts hinbekomme.
    Die Gebote Gottes ergeben Sinn. Sechs Tage arbeiten und am siebten Tag Pause. Ruhen, hören, loslassen. Schalom und weiterhin gute Impulse.

Einen Kommentar posten